Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Hinweise zu folgenden Fragen:

• Ich bekomme bei einer SEPA-Überweisung oder einer SEPA-Lastschrift eine Fehlermeldung

• Ich kann seit dem 1.8.2014 keine Überweisungen mehr ausführen

• Ich habe seit neuestem doppelte Buchungen, bin mir aber sicher, dass diese nur einmal durchgeführt wurden

• Seit dem 1.8.2014 bekomme ich Fehler bei der Apobank

• Wie kann ich auf eine höhere HBCI-Version (bzw. FinTS-Version) umstellen bzw. diese auf 3.00 ändern?

• Mir werden bei bestimmten Konten manche Auftragsarten (z.B. SEPA-Überweisung) gar nicht angeboten, obwohl das Konto es unterstützen müsste

• Ich muss meinen Zugang um eine Kunden-ID ergänzen (VR-Kennung). Wie geht das?

• Beim Kontoabgleich mit der Sparda-Bank und der Netbank bekomme ich nur die Meldung, dass der Server keine HBCI-Nachricht liefert

• Ich sehe in letzter Zeit vermehrt grau hinterlegte Buchungen und diese lassen sich auch nicht ändern, man kann Ihnen z.B. keine Kategorie zuweisen

• Ich finde keine Daueraufträge

• Beim Überweisen erhalte ich die Fehlermeldung "Der gewünschte Auftrag kann nicht verteilt signiert werden."

• Ich bekomme beim Versuch einer SEPA-Überweisung von meinem Commerzbank-Konto die Meldung, dass die BIC ungültig ist

• Ich bekomme bei mehreren Konten die gleichen Umsätze oder den gleichen Saldo

• Wo finde ich das Symbol für eine SEPA-Überweisung?

• Wie kann ich ein neues Konto hinzufügen?

• Ich habe Probleme, mein DKB-Girokonto anzulegen.

• Wie kann ich ein Kreditkartenkonto hinzufügen?

• Wie kann ich alte Vorlagen ändern oder löschen?

• Kann man das Kassenklingeln abschalten, das nach einem Kontoabgleich kommt?

• Wie finde ich auf meinem Rechner meine Kontenmappe?

• Was bedeutet das Maus-Symbol im Überweisungsdialog?

• Ich finde meine Schlüsseldatei nicht mehr

• Ich bekomme beim Kontoabgleich die Fehlermeldung "Bankkontakt nicht vorhanden".

• Ich habe eine neue Chipkarte bekommen. Wie kann ich den bestehenden Zugang auf die neue Karte umstellen?

• Ich bekomme seit kurzem bei meinem Comdirect-Konto die Meldung, dass der Server keine HBCI-Nachricht liefert.

• Was hat sich in Bank X in Version 5.1 geändert?

• Wie richte ich mit Version 5.1 von Bank X einen HBCI-Zugang ein?

• Die Apo-Bank hat alle Zugänge umgestellt, was muss in Bank X für die Umstellung gemacht werden?

• Wie kann ich das Sicherheitsprofil meiner Schlüsseldatei auf RDH-10 ändern?

• Seitdem ich auf Mountain Lion (Mac OS X 10.8) umgestiegen bin, wird mein HBCI-Kartenleser nicht mehr erkannt

• Ich bekomme die Fehlermeldung "Die digitale Signatur eines Moduls konnte nicht überprüft werden"

• Wo kann ich eine gespeicherte PIN ändern/Ich werde nicht mehr nach der PIN gefragt?

• Was muss ich für Paypal als Zugangsdaten eingeben?

• Wie kann ich Daten von der Bank abrufen, die länger zurückliegen?

• Wie kann ich bei den Regeln einstellen, dass ein String nicht vorkommen darf?

• Mein Commerzbank-Konto (ehemals Dresdner-Bank) geht seit der Umstellung über Ostern nicht mehr

• Wo stelle ich das zu verwendende TAN-Verfahren (smsTAN, chipTAN, etc.) ein?

• Wird meine Bank unterstützt?

• Wie lauten die HBCI-Zugangsdaten (Benutzerkennung, Kunden-ID, etc.) meiner Bank?

• Gibt es ein Forum für Fragen?

• Wie stelle ich mein Postbank-Konto auf smsTAN (mobileTAN) ein?

• Wie stelle ich mein Sparkassen-Konto auf smsTAN um?

• Wie richte ich einen HBCI-Zugang mit HBCI-Chipkarte ein?

• Ich möchte Bank X von einem Rechner auf einen anderen umziehen. Was muss da gemacht werden?

• Ich möchte meine Kontenmappe in zwei Mappen aufteilen. Wie geht das?

• Wie können Umsätze von einem Konto in eine andere Kontenmappe übertragen werden?

• Kann man Bank X Kontenmappen mit einem Passwort schützen?

• BankX: HBCI-Fehler 9942

• Wird Sm@rt TAN, mTAN, chipTAN etc. unterstützt?

• Beim Abgleich kommt eine Fehlermeldung mit "Doppeleinreichung" oder "Kundensystem-ID ungültig" oder "Signatur-ID was already used".

• Kontonummer muss 4 Stellen haben

• GAD-Banken

• Fehlermeldung: "Falsche HBCI-Karte im Leser! Bitte stecken Sie die zu dem Konto passende Karte in den Leser"

• Nachricht der Bank: Benutzer für Kunden nicht bevollmächtigt

• PSD-Bank (HBCI-Zugangsdaten)

• Wie kann ich erkennen, ob die Bank das Anfordern der Auszüge unterstützt?

• mTAN Postbank

• Falsche TAN bei HypoVereinsbank

• SmartCard-Services deinstallieren

• Probleme mit Kartenleser und Reiner SCT-Treiber in Version 3.3

• Fehlermeldung: "Es liegt keine Auftragsberechtigung im Institut vor"

• Was sind Schattenbuchungen?

• Problem mit Bank X und Kartenleser

• Welche Dateien gehören zu Bank X?

• Aktienkurs von Hand aktualisieren

• PIN-Änderung bei Chipkarte

• Überweisung geht nicht

• Splitbuchungen erscheinen nicht in ELSTER

• Unterstützt Bank X RDH-7?

• Meldung: Verarbeitung des Segmentes / Auftrages zur Zeit nicht mxglich

• Der Server liefert keine HBCI-Nachricht, da sie zu wenig Zeichen beinhaltet

• HKTAN 001 fuer HBCI 300 und Bank XY unbekannt

Ich bekomme bei einer SEPA-Überweisung oder einer SEPA-Lastschrift eine Fehlermeldung

Meist sind die Fehlermeldungen der Bank sehr allgemein gehalten und man kann nicht erkennen, was genau die Ursache ist. Am besten beachten Sie folgende Punkte:

  • Gehen Sie auf Bearbeiten/Kontenliste. Führen Sie einen Doppelklick auf das Konto durch. Klicken Sie auf "IBAN berechnen".
  • Überprüfen Sie den Namen des Kontoinhabers. Er sollte keine Umlaute, Sonderzeichen und kein "&" enthalten und nicht zu lang sein
  • Vermeiden Sie Umlaute und Sonderzeichen
  • Mandatsreferenznummern dürfen kein Leerzeichen enthalten

Zur Übersicht

Ich kann seit dem 1.8.2014 keine Überweisungen mehr ausführen

seit dem 1.8. akzeptieren die meisten Banken keine "normalen" Überweisungen mehr, es gehen nur noch SEPA-Überweisungen.
In Version 4 können solche Überweisungen je nach Bank noch funktionieren, wenn Sie eine EU-Überweisung erzeugen und in dieser den Haken bei SEPA-Überweisung setzen und den bei Echte Termin-Überweisung nicht setzen.

Ansonsten empfehlen wir ein Update auf die aktuelle Version 5 von Bank X (die seit etwa zweieinhalb Jahren auf dem Markt ist und auf deren Existenz Sie in den letzten Updates der Version 4 immer wieder hingewiesen wurden).

Das Update können Sie direkt hier bestellen:
Update der Professional-Version
Update der Standard-Version

Zur Übersicht

Ich habe seit neuestem doppelte Buchungen, bin mir aber sicher, dass diese nur einmal durchgeführt wurden

Das ist vermutlich ein vorübergehendes Problem, das durch die SEPA-Umstellungen bei den Banken und Anpassungen von uns darauf ausgelöst wird. Die Buchungen wurden natürlich nicht doppelt durchgeführt. Eine andere Möglichkeit ist, dass die Bank, nachdem Bank X die Buchung einmal abgeholt hat, nachträglich noch Änderungen an der Buchung vornimmt (z.B. im Kommentar oder Klient).
Dadurch ist die Buchung nicht mehr zu der zuvor abgeholten identisch, also muss Bank X sie erneut in die Datenbank einfügen und nun ist sie doppelt in der Liste.
Da hilft nur, bei den doppelten Buchungen jeweils die ältere Version (die vermutlich einen kürzeren Kommentar hat) zu löschen. Die doppelten Buchungen sollten nur in einem Zeitraum von etwa einer Woche auftreten, daher sollte sich der Aufwand in Grenzen halten. Künftig sollte es dann zu keinen doppelten Buchungen mehr kommen.
Sollte das Problem durch das 5.1.13-Update aufgetreten sein: Bank X wertet jetzt auch die sogenannte E2E-ID aus und setzt sie in den Betreff. Hintergrund ist die Tatsache, dass die E2E-ID wohl das einzige vom Betreff ist, was garantiert beim Empfänger ankommt. Insofern steht zu erwarten, dass Firmen dort z.B. die Rechnungsnummer/Kundennummer o.ä. ablegen. Das wollen wir den Kunden nicht vorenthalten. Die Doppelbuchungen tauchen natürlich nur einmal auf.

Zur Übersicht

Seit dem 1.8.2014 bekomme ich Fehler bei der Apobank

Die Benutzerkennung hat sich u.U. durch eine Umstellung im Rechenzentrum geändert. Da müssen Sie den Bankkontakt über "Ablage/Neuen Bankkontakt einrichten" neu einrichten. Da dann die neuen Zugangsdaten verwenden (VRK... sowohl bei der Benutzerkennung als auch bei der Kunden-ID verwenden). Wenn dann die Liste der Konten angezeigt wird, den Vorgang abbrechen (sonst haben Sie die Konten doppelt in der Kontenmappe).
Danach über "Ablage/Kontenmappeneinstellungen/Bankkontakte" den alten Bankkontakt löschen, falls dieser noch mit der alten Konto- oder Kundennummer vorhanden ist.
Dann einen Kontoabgleich für das alte Konto machen und das Konto mit dem neuen Bankkontakt verknüpfen, falls danach gefragt wird.

Zur Übersicht

Wie kann ich auf eine höhere HBCI-Version (bzw. FinTS-Version) umstellen bzw. diese auf 3.00 ändern?

Ablage/Kontenmappeneinstellungen/Bankkontakte aufrufen. Links den Bankkontakt auswählen und rechts auf HBCI-Einstellungen wechseln. Dort können Sie dann die HBCI- bzw. FinTS-Version auf 3.00 ändern.
Wenn Sie noch Bank X 4 verwenden, müssen Sie das Konto erneut initialisieren und einen Kontoabgleich machen und noch einmal den HBCI-Assistenten durchlaufen.

Zur Übersicht

Mir werden bei bestimmten Konten manche Auftragsarten (z.B. SEPA-Überweisung) gar nicht angeboten, obwohl das Konto es unterstützen müsste

Vermutlich hat Bank X veraltete Infos zu dem Konto gespeichert. Gehen Sie auf Ablage/Kontenmappeneinstellungen/Bankkontakte. Wählen Sie links den Bankkontakt aus. Klicken Sie rechts auf Bankkontakt initialisieren. Führen Sie danach einen Kontoabgleich für das Konto durch. Danach sollte Bank X über die unterstützten Geschäftsvorfälle für diesen Zugang und das enthaltene Konto wieder bescheid wissen.

Zur Übersicht

Ich muss meinen Zugang um eine Kunden-ID ergänzen (VR-Kennung). Wie geht das?

Dazu muss man den Bankkontakt noch einmal neu einrichten.
Zuvor sollte man aber sicherstellen, dass man weiß, wie die Schlüsseldatei heißt und wo sie sich befindet (wenn man nicht mit Chipkarte oder PIN/TAN arbeitet).
Hierzu gehen Sie auf Ablage/Kontenmappeneinstellungen/Bankkontakte. Wählen Sie links den Bankkontakt aus und gehen Sie rechts auf HBCI-Einstellungen. Dort finden Sie in der Mitte den Namen der Schlüsseldatei und mit dem Knopf "Im Finder anzeigen" öffnet sich im Finder ein Fenster und die Datei wird ausgewählt.

Rufen Sie dann Ablage/Neuen Bankkontakt einrichten auf. Dann den Assistenten durchgehen und dort dann die Benutzerkennung (beginnt mit 672) und die Kunden-ID (beginnt mit VRK) eingeben.
Wenn Sie nach der Schlüsseldatei gefragt werden, dann erzeugen Sie keine neue, sondern wählen Sie die bereits existierende aus (s.o.).
Wenn Sie HBCI mit Chipkarte machen, müssen die Änderungen auf die Karte geschrieben werden (eben die Kunden-ID).
Und wenn am Ende alle Konten angezeigt werden, dann brechen Sie den Vorgang ab, sonst sind die Konten doppelt in der Kontenmappe vorhanden.
Danach sollte der Zugang umgestellt sein und ein Kontoabgleich der alten Konten sollte normal funktionieren (der Bankkontakt ist ja eigentlich der gleiche, die Benutzerkennung hat sich ja nicht geändert, es ist nur eine Kunden-ID hinzugekommen).

Zur Übersicht

Beim Kontoabgleich mit der Sparda-Bank und der Netbank bekomme ich nur die Meldung, dass der Server keine HBCI-Nachricht liefert

Die URL und die HBCI-Version haben sich bei der Sparda und der Netbank gerade geändert:
Bitte verwenden Sie nun folgende Zugangsparameter:
Sparda:
Kunden- Benutzernummer: Ihre Kundennummer (= Kontonummer)
HBCI Version: 3.00
URL: https://fints.bankingonline.de/fints/FinTs30PinTanHttpGate

Netbank:
Kunden- und Benutzernummer: Ihre 7-stellige Kundennummer.
HBCI Version: 3.00.
URL: https://fints.netbank-money.de/fints/FinTs30PinTanHttpGate

Wenn Sie Bank X 5 haben (ab 5.1.6), können Sie die Daten über Ablage/Kontenmappeneinstellungen/Bankkontakte, links den Kontakt auswählen, rechts auf HBCI-Einstelllungen gehen, eingeben.
Unter älteren Versionen müssen Sie das Konto neu initialisieren. Hierzu rufen Sie "Bearbeiten/Kontenliste" auf, wählen das Konto aus und klicken auf "Bearbeiten" und dann auf den Knopf "Konto erneut initialisieren". Beim nächsten Abgleich können Sie dann wieder alle nötigen Daten eingeben oder Einstellungen vornehmen.

Weitere Dinge, die es zu beachten gilt:

  • Normale Überweisungen gehen nicht mehr, man muss SEPA-Überweisungen verwenden. Das geht nur ab Bank X 5.
  • Wenn Sie eine EU/SEPA-Überweisung erzeugen, müssen Sie noch unten explizit einen Haken bei „SEPA-Überweisung“ setzen.
  • Evtl. muss das TAN-Verfahren noch einmal explizit eingestellt werden.
    Ablage/Kontenmappeneinstellungen/Bankkontakte. Links den Bankkontakt auswählen. Rechts auf HBCI-Einstellungen wechseln und das gewünschte Verfahren bei Zweischrittverfahren einstellen (z.B. indizierte TAN).
Es kann sein, dass nach dem ersten Abgleich nach der Änderung noch einmal eine HBCI-Fehlermeldung kommt, die dann beim zweiten Versuch verschwindet.

Zur Übersicht

Ich sehe in letzter Zeit vermehrt grau hinterlegte Buchungen und diese lassen sich auch nicht ändern, man kann Ihnen z.B. keine Kategorie zuweisen

Das sind vorläufige Buchungen. Vorläufige Buchungen lassen sich nicht ändern. Sie werden vor jedem Kontoabgleich gelöscht und kommen so lange wieder als vorläufige Buchungen, bis sie endgültig gebucht wurden. Erst dann können sie geändert werden. Meist handelt es sich hierbei um SEPA-Lastschriften, die ja eine gewisse Vorlaufzeit haben, bis sie endgültig gebucht werden. Sie werden aber schon als anstehend angezeigt.

Zur Übersicht

Ich finde keine Daueraufträge

Am besten führen Sie folgende Schritte durch:

  1. Gehen Sie auf Bearbeiten/Kontenliste, führen Sie einen Doppelklick aufs Konto durch und klicken Sie auf IBAN berechnen.
  2. Wechseln Sie auf den Karteireiter Online und stellen Sie sicher, dass der Haken zum Abholen der Daueraufträge gesetzt ist.
  3. Gehen Sie auf Ablage/Kontenmappeneinstellungen/Bankkontakte. Wählen Sie links den Bankkontakt aus und klicken Sie rechts auf "Bankkontakt initialisieren". Machen Sie dann einen Kontoabgleich für dieses Konto. Dann noch einmal einen Abgleich machen.
Spätestens nun sollten die Daueraufträge unter Zahlung/Daueraufträge erscheinen (dort über einen Klick auf das kleine graue Dreieck links vom Kontonamen diese einblenden).

Zur Übersicht

Beim Überweisen erhalte ich die Fehlermeldung "Der gewünschte Auftrag kann nicht verteilt signiert werden."

Die Sparda- und Netbank untersützen nur noch SEPA-Überweisungen. Legen Sie die Überweisung als SEPA-Überweisung an und setzen Sie in dieser auch noch explizit in den Eigenschaften einen Haken bei SEPA-Überweisung.

Zur Übersicht

Ich bekomme beim Versuch einer SEPA-Überweisung von meinem Commerzbank-Konto die Meldung, dass die BIC ungültig ist

Gehen Sie auf Bearbeiten/Kontenliste. Führen Sie einen Doppelklick auf Ihr Konto durch. Ersetzen Sie die letzten drei Zeichen der BIC durch XXX.

Zur Übersicht

Ich bekomme bei mehreren Konten die gleichen Umsätze oder den gleichen Saldo

Gehen Sie auf Bearbeiten/Kontenliste. Führen Sie nacheinander auf jedes Konto einen Doppelklick durch und klicken Sie auf "IBAN berechnen".

Zur Übersicht

Wo finde ich das Symbol für eine SEPA-Überweisung?

Rufen Sie Darstellung/Symbolleiste anpassen auf und ziehen Sie von unten das Symbol für Neue SEPA/EU-Überweisung an die gewünschte Stelle in der Symbolleiste. Alternativ kann man zum Erzeugen einer SEPA-Überweisung auch den Menüpunkt Zahlung/Neue EU/SEPA-Überweisung aufrufen oder über den Plus-Knopf links unten im Fenster SEPA/EU-Überweisung aufrufen.

Zur Übersicht

Wie kann ich ein neues Konto hinzufügen?

Wenn es ein Konto ist, das zu einem bereits vorhandenen Kontakt gehört, gehen Sie auf Ablage/Kontenmappeneinstellungen/Bankkontakte. Wählen Sie links den Bankkontakt aus und gehen Sie rechts auf den Karteireiter Konten. Wählen Sie das Konto rechts oben in der Liste aus und klicken Sie unten auf den Knopf "Konto in die Kontenmappe übernehmen". Wenn es den Bankkontakt noch gar nicht gibt, rufen Sie Ablage/Neuen Bankkontakt einrichten auf. Am Ende des Assistenten wird das Konto dann zum Übernehmen in die Kontenmappe angeboten.

Zur Übersicht

Ich habe Probleme, mein DKB-Girokonto anzulegen.

Beim Girokonto bei der DKB wird nicht das DKB- sondern das HBCI-Modul verwendet. Rufen Sie daher Ablage/Neuen Bankkontakt einrichten auf. Stellen Sie oben "HBCI" als Art des Bankkontakts ein. Sie dürfen unten die BLZ NICHT eintragen. Erst im zweiten Schritt die BLZ eingeben und dann den Assistenten durchgehen und am Ende das Girokonto anlegen lassen (nicht die Kreditkartenkonten).

Zur Übersicht

Wie kann ich ein Kreditkartenkonto hinzufügen?

Das hängt vom Kreditkartenkonto bzw. der Bank ab. Für DKB, LBB und Miles&More gibt es dazu spezielle Module. Da richtet man das Konto über Ablage/Neuen Bankkontakt einrichten ein. Wenn es sich bei dem Kreditkartenkonto um ein Konto handelt, das zu einem bestehenden Bankkontakt gehört (z.B. bei Sparkasse), geht man so vor: Gehen Sie auf Ablage/Kontenmappeneinstellungen/Bankkontakte. Wählen Sie links den Bankkontakt aus und gehen Sie rechts auf den Karteireiter Konten. Wählen Sie das Kreditkartenkonto rechts oben in der Liste aus und klicken Sie unten auf den Knopf "Konto in die Kontenmappe übernehmen". Wenn das Kreditkartenkonto nicht in der Liste der Konten erscheint, kann man es nicht anlegen. Da müsste man mit der Bank abklären, ob es noch nicht dem HBCI-Kontakt korrekt zugewiesen wurde.

Zur Übersicht

Wie kann ich alte Vorlagen ändern oder löschen?

Rufen Sie Zahlung/Vorlagen auf. Blenden Sie links unten durch einen Klick auf "Einblenden" rechts von Vorlagen diese ein, falls noch nicht geschehen. Klicken Sie unter Vorlagen auf "Alle", um alle Vorlagen einzublenden. Rechts oben finden Sie dann eine Liste aller Vorlagen. Dort können Sie die gewünschte auswählen und löschen oder durch Doppelklick bearbeiten.

Zur Übersicht

Kann man das Kassenklingeln abschalten, das nach einem Kontoabgleich kommt?

Das kann man über das Menü "Bank X/Einstellungen/Online/Auf neue Buchungen mit einem Ton hinweisen" deaktivieren.

Zur Übersicht

Wie finde ich auf meinem Rechner meine Kontenmappe?

Am besten durchsuchen Sie dazu den Rechner oder angeschlossene Festplatten (z.B. auch die Festplatte mit dem Time Machine-Backup) mit dem Programm "Find Any File". Suchen Sie hierbei nach Dateien, in deren Name ".pea" vorkommt. Im Fenster erscheinen dann alle in Frage kommenden Kontenmappendateien.

Zur Übersicht

Was bedeutet das Maus-Symbol im Überweisungsdialog?

Hier kann man markierte Textblöcke, die eine Bankverbindung enthalten draufziehen und Bank X versucht, aus dem Text die Empfängerdaten zu ermitteln und einzutragen. Wenn Drag&Drop nicht möglich ist, kann man die Daten auch zuerst (im PDF, der Webseite oder der E-Mail) über Bearbeiten/Kopieren in die Zwischenablage kopieren und danach auf das Maus-Symbol klicken, um die Daten einzufügen.

Zur Übersicht

Ich finde meine Schlüsseldatei nicht mehr

(bzw. das Programm meldet, dass die Datei keine von Bank X verschlüsselten Daten enthält.) Der Inhalt einer Schlüsseldatei von Bank X beginnt immer mit der Zeichenkette "BankXKey". Wenn Sie sich bei einer Datei nicht sicher sind, so ziehen Sie diese auf TextEdit und schauen Sie, ob die Datei so beginnt. Sie können auch mit dem kostenlosen Programm "EasyFind", das Sie herunterladen können nach der Schlüsseldatei suchen. Damit können Sie die gesamte Festplatte nach "Dateiinhalte" durchsuchen. Da dann nach "BankXKey" suchen.
Wenn Sie die Datei gefunden haben, gehen Sie folgendermaßen vor: Rufen Sie Ablage/Kontenmappeneinstellungen/Bankkontakte auf. Wählen Sie links den Bankkontakt aus. Gehen Sie rechts auf HBCI-Einstellungen. Rechts von "Schlüsseldatei:" sehen Sie den Namen der eingestellten Schlüsseldatei. Wenn Sie darauf klicken, können Sie über den Eintrag "Wählen..." eine andere Datei auswählen.

Zur Übersicht

Ich bekomme beim Kontoabgleich die Fehlermeldung "Bankkontakt nicht vorhanden".

Das kann z.B. passieren, wenn man von einem Rechner auf einen anderen umzieht oder den Rechner neu installiert. Vermutlich sind die alten Bankkontakte nicht mehr vorhanden. Das kann man überprüfen, indem man auf Ablage/Kontenmappeneinstellungen/Bankkontakte geht. Wenn die Liste links leer ist, fehlen diese. Man kann sie aber aus einem Backup wiederherstellen oder vom anderen Rechner zurück kopieren. Beenden Sie dazu zuerst das Bank X-Programm. Aus dem Ordner Benutzer/Library/Preferences muss die Datei hbciconfig.plist vom alten Rechner oder aus dem Backup in den aktuellen Preferences-Ordner kopiert werden.
Hinweis: Ab 10.7 ist der Library-Ordner unsichtbar, um in diesen zu gelangen, müssen Sie im Finder den Menüpunkt "Gehe zu" mit gedrückter alt-Taste aufrufen, dann erscheint dort ein Eintrag "Library". Diesen auswählen und dann Doppelklick auf den Ordner Preferences.

Zur Übersicht

Ich habe eine neue Chipkarte bekommen. Wie kann ich den bestehenden Zugang auf die neue Karte umstellen?

Wichtig: Sie müssen keine vorhandenen Konten löschen oder Konten neu anlegen.
Gehen Sie auf Ablage/Kontenmappeneinstellungen/Bankkontakte. Wählen Sie links den Bankkontakt für die alte Chipkarte aus und löschen Sie diesen mit dem Minus-Knopf unten. Klicken Sie dann auf den Plus-Knopf unten, um einen neuen Bankkontakt anzulegen. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten und verwenden Sie nun die neue HBCI-Karte. Wenn am Ende angeboten wird, die Konten in die Kontenmappe zu übernehmen, brechen Sie den Vorgang ab, die Konten sind ja bereits vorhanden. Machen Sie nun einzeln einen Kontoabgleich für die vorhandenen Konten. Weisen Sie dem Konto jeweils nun den neuen Zugang zu.

Unter Bank X 4 machen Sie bitte folgendes: Gehen Sie auf Bearbeiten/Kontenliste und führen Sie einen Doppelklick auf eines der Konten dieses Zugangs durch. Klicken Sie auf den Knopf "Konto erneut initialisieren" (evtl. ist dieser Knopf unter dem Karteireiter "Online" zu finden). Klicken Sie auf OK und schließen Sie das Fenster mit der Kontenliste. Führen Sie für dieses Konto einen Kontoabgleich durch. Es erscheint der HBCI-Assistent. In diesem können Sie nun die neue Karte verwenden und den darauf vorhandenen Zugang auswählen oder einen neuen anlegen. Am Ende müssen Sie noch das passende Konto aus der Liste auswählen (das Konto, bei dem Sie den Kontoabgleich aufgerufen haben).

Zur Übersicht

Ich bekomme seit kurzem bei meinem Comdirect-Konto die Meldung, dass der Server keine HBCI-Nachricht liefert.

Bei der Comdirect haben sich kürzlich URL und FinTS-Version geändert.
Gehen Sie auf Ablage/Kontenmappeneinstellungen/Bankkontakte. Wählen Sie links den Bankkontakt aus. Wechseln Sie rechts auf „HBCI-Einstellungen“. Stellen Sie als HBCI-Version 3.00 ein und geben Sie folgende URL ein:
https://fints.comdirect.de/fints
Manchmal muss man danach den Kontoabgleich zweimal machen, danach sollte es aber wieder gehen.

Zur Übersicht

Was hat sich in Bank X in Version 5.1 geändert?

Ein PDF mit einer Liste der Änderungen und einer kurzen Beschreibung, wie die HBCI-Zugänge nun verwaltet werden finden Sie unter diesem Link.

Zur Übersicht

Wie richte ich mit Version 5.1 von Bank X einen HBCI-Zugang ein?

Ein PDF mit einem ausführlichen Beispiel finden Sie unter diesem Link.

Zur Übersicht

Die Apo-Bank hat alle Zugänge umgestellt, was muss in Bank X für die Umstellung gemacht werden?

Als erstes löschen Sie am besten den alten HBCI-Zugang, indem Sie Ablage/Kontenmappeneinstellungen/Bankkontakte aufrufen (unter früheren Versionen: Online/HBCI-Zugänge verwalten), links den Bankzugang auswählen (zu erkennen an der Kontonummer der Apobank) und den HBCI-Zugang löschen. Wenn Sie nun einen Kontoabgleich machen, sollte der HBCI-Assistent erscheinen oder die Möglichkeit, einen neuen Bankkontakt anzulegen (was Sie machen müssen). In diesem verwenden Sie bitte folgende Zugangsdaten:
HBCI-Version: 3.00
URL: https://hbci-pintan.gad.de/cgi-bin/hbciservlet
Benutzerkennung: apo-Kennung bzw. VR-Kennung (beginnt mit "VRK")
Kunden-ID: Ebenfalls VR-Kennung

Zur Übersicht

Wie kann ich das Sicherheitsprofil meiner Schlüsseldatei auf RDH-10 ändern?

Voraussetzung hierfür ist, dass Sie Bank X ab Version 4.0.1 verwenden. Rufen Sie im Programm Online/HBCI-Zugänge verwalten auf. Wählen Sie links Ihre Benutzerkennung aus. Klicken Sie rechts auf den Knopf "Sicherheitsprofil wechseln" und folgen Sie den Anweisungen.

Zur Übersicht

Seitdem ich auf Mountain Lion (Mac OS X 10.8) umgestiegen bin, wird mein HBCI-Kartenleser nicht mehr erkannt

Unter Mountain Lion benötigen Sie einen neuen Kartenlesertreiber, den Sie von der Reiner SCT-Website herunterladen können.

Zur Übersicht

Ich bekomme die Fehlermeldung "Die digitale Signatur eines Moduls konnte nicht überprüft werden"

Vermutlich haben Sie eine Software installiert, die die digitale Signatur der Module entfernt hat. Das machen wohl z.B. CleanMyMac und MacKeeper. Da hilft nur, Bank X erneut zu installieren.

Zur Übersicht

Wo kann ich eine gespeicherte PIN ändern/Ich werde nicht mehr nach der PIN gefragt?

Bank X speichert keine PINs. Diese werden im Schlüsselbund gespeichert, wenn man bei der Frage nach der PIN einen Haken bei "Zum Schlüsselbund hinzufügen" setzt. Wenn man eine PIN ändern möchte oder wieder nach dieser gefragt werden möchte, muss man den entsprechenden Eintrag im Schlüsselbund entfernen. Hierzu rufen Sie im Finder den Menüpunkt "Gehe zu/Dienstprogramme" auf. Dann starten Sie im sich darauf öffnenden Fenster das Programm "Schlüsselbundverwaltung". Dort geben Sie am besten rechts oben ins Suchfeld "bankx" (ohne Anführungszeichen) ein. Dann finden Sie alle Einträge, die für Bank X dort gespeichert sind. Einen Eintrag kann man dann anklicken und über Bearbeiten/Löschen entfernen.

Zur Übersicht

Was muss ich für Paypal als Zugangsdaten eingeben?

Ein PDF einer Installationsanleitung finden Sie hier.

Zur Übersicht

Wie kann ich Daten von der Bank abrufen, die länger zurückliegen?

Bank X holt sich entweder die Daten der letzten 30 Tage, falls es keine Buchung in Bank X gibt, oder Bank X fordert alle Umsätze ab dem Datum der letzten Buchung in der Liste an. Wenn Ihre Bank also z.B. Daten bis zu 180 Tage rückwirkend bereithält, erzeugen Sie einfach manuell eine Buchung, deren Datum 180 Tage in der Vergangenheit liegt, indem Sie die immer vorhandene leere Buchung mit dem aktuellen Datum von Hand ändern - also das gewünschte Datum einstellen, einen Betrag von 1 Euro eingeben und bei Kommentar "Test" und dann die Return-Taste drücken. Beim nächsten Abgleich holt Bank X die Umsätze ab diesen Datum. Wichtig ist: Es dürfen im Konto keine Buchungen sein außer der mit dem gewünschten Startdatum und der leeren mit dem aktuellen Datum. Nur genau diese beiden Buchungen dürfen vorhanden sein, sonst klappt der Trick nicht.

Zur Übersicht

Wie kann ich bei den Regeln einstellen, dass ein String nicht vorkommen darf?

Z.B. folgende Regel: Enthält Zinsen UND enthält nicht Tilgung(STRING).
"Enthält nicht" gibt es bei den Vorgaben nicht - funktioniert aber mit dem regulären Ausdruck:
^(?!.*(STRING)).+$
(Quelle: http://mrfoo.de/archiv/652-Regulaerer-Ausdruck-fuer-Darf-nicht-enthalten.html).

Zur Übersicht

Mein Commerzbank-Konto (ehemals Dresdner-Bank) geht seit der Umstellung über Ostern nicht mehr

Da müssen Sie das Konto neu initialisieren. Hierzu rufen Sie "Bearbeiten/Kontenliste" auf, wählen das Konto aus und klicken auf "Bearbeiten" und dann auf den Knopf "Konto erneut initialisieren". Beim nächsten Abgleich können Sie dann wieder alle nötigen Daten eingeben oder Einstellungen vornehmen (bei der Kunden-ID bitte das gleiche eingeben wie bei der Benutzerkennung). Als URL verwenden Sie nun bitte
hbci.commerzbank.de
Eine neue Schlüsseldatei müssen Sie nicht erzeugen, Sie können die bereits existierende verwenden. Sollten Sie eine Schlüsseldatei im RDH-10-Format verwenden, müssen Sie unter Umständen zu Beginn im HBCI-Assistenten einen Haken bei "Vorgaben des Assistenten ignorieren" setzen, damit Sie später RDH-10 auswählen können.
Als HBCI-BLZ verwenden Sie bitte die Ihrer Filiale.

Zur Übersicht

Wo stelle ich das zu verwendende TAN-Verfahren (smsTAN, chipTAN, etc.) ein?

Ab Version 5.1:
Rufen Sie den Menüpunkt Ablage/Kontenmappeneinstellungen auf und wechseln Sie auf den Karteireiter Bankkontakte. Wählen Sie links den zugehörigen Bankkontakt aus und wechseln Sie auf den Karteireiter "HBCI-Einstellungen". Unter "Zweischrittverfahren" kann das gewünschte Verfahren eingestellt werden.

Version 5.0.x:
Hier stellt man das TAN-Verfahren über "Online/HBCI-Zugänge verwalten" ein.
Bank X 4:
Gehen Sie auf Bearbeiten/Kontenliste, führen Sie einen Doppelklick aufs Konto durch und wechseln Sie auf den Karteireiter HBCI. Dort kann man das TAN-Verfahren über das Popup Sicherheitsfunktion einstellen.

Zur Übersicht

Wird meine Bank unterstützt?

Bank X unterstützt alle Banken, die HBCI unterstützen und zusätzlich die BMW-Bank, PayPal und die Santander-Bank über ein eigenes Modul.

Zur Übersicht

Wie lauten die HBCI-Zugangsdaten (Benutzerkennung, Kunden-ID, etc.) meiner Bank?

Eine Übersicht für die meisten Banken, welche Parameter im HBCI-Assistenten einzugeben sind, finden Sie hier:http://www.onlinebanking-forum.de/phpBB2/viewtopic.php?t=1174.

Zur Übersicht

Gibt es ein Forum für Fragen?

Ja, ein spezielles Bank X-Forum finden Sie hier:http://www.onlinebanking-forum.de/phpBB2/viewforum.php?selected_id=f55.

Zur Übersicht

Wie stelle ich mein Postbank-Konto auf smsTAN (mobileTAN) ein?

Auf der Postbank-Webseite gehen Sie auf Kontoeinstellungen/Sicherheitsverfahren/mobileTAN und sehen nach, was dort als Name hinterlegt ist.

In Bank X 4 rufen Sie den Menüpunkt Bearbeiten/Kontenliste auf, führen einen Doppelklick auf das Konto durch, wechseln auf den Karteireiter HBCI und stellen bei Sicherheitsfunktion mobileTAN ein und geben bei TAN-Medium diesen Namen, geführt von "mT:" ein:

In Bank X 5 erreichen Sie die Einstellungen über Ablage/Kontenmappeneinstellungen/Bankkontakte/HBCI-Einstellungen.

Zur Übersicht

Wie stelle ich mein Sparkassen-Konto auf smsTAN um?

In Bank X rufen Sie den Menüpunkt Bearbeiten/Kontenliste auf, führen einen Doppelklick auf das Konto durch, wechseln auf den Karteireiter HBCI und stellen bei Sicherheitsfunktion smsTAN ein:

Auf der Sparkassen-Webseite gehen Sie auf Sicherheit/TAN-Verwaltung und überprüfen, ob die Nummer freigeschaltet ist.

Das was dort unter Telefonbezeichnung steht, müssen Sie in Bank X unter TAN-Medium eingeben (Groß-/Kleinschreibung beachten).
In Bank X 5 erreichen Sie die Einstellungen über Ablage/Kontenmappeneinstellungen/Bankkontakte/HBCI-Einstellungen.

Zur Übersicht

Wie richte ich einen HBCI-Zugang mit HBCI-Chipkarte ein?

Wir haben einmal zwei PDFs mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung für Sie bereitgestellt:
1. Einrichtung eines Sparkassen-Zugangs mit DDV-Chipkarte: Anleitung für Sparkasse mit Chipkarte herunterladen.
2. Einrichtung eines Commerzbank-Zugangs mit Seccos-Chipkarte: Anleitung für Commerzbank mit Chipkarte herunterladen

Zur Übersicht

Ich möchte Bank X von einem Rechner auf einen anderen umziehen. Was muss da gemacht werden?

  1. Bank X-Programm auf neuem Rechner installieren.
  2. Kontenmappendatei auf neuen Rechner kopieren (vermutlich im Dokumente-Ordner).
  3. Aus dem Ordner Benutzer/Library/Preferences die Dateien:
    de.ash.bankx.plist (bzw. de.ash.bankxstandard.plist)
    hbciconfig.plist
    in den Preferences-Ordner auf dem neuen Rechner kopieren.
    Hinweis: Unter Lion ist der Library-Ordner unsichtbar, um in diesen zu gelangen, müssen Sie im Finder den Menüpunkt "Gehe zu" mit gedrückter alt-Taste aufrufen, dann erscheint dort ein Eintrag "Library".

Zur Übersicht

Ich möchte meine Kontenmappe in zwei Mappen aufteilen. Wie geht das?

Am besten dupliziert man zuerst die vorhandene Kontenmappe. Dazu gibt es viele Wege. Z.B. im Finder die Datei anklicken und CMD-D drücken. Oder aber direkt aus dem Programm heraus mit Ablage/Sichern unter oder über Ablage/Duplizieren unter einem neuen Namen sichern. Danach löscht man jeweils aus den Kontenmappen die Konten und Daten, die man da nicht mehr haben möchte (weil sie in der anderen Kontenmappe sind).

Zur Übersicht

Wie können Umsätze von einem Konto in eine andere Kontenmappe übertragen werden?

  1. Gehen Sie auf das Konto, das Sie übernehmen wollen und lassen Sie sich alle Buchungen anzeigen.
  2. Rufen Sie den Menüpunkt "Ablage/Exportieren/Komplette Buchungen..." auf.
  3. Speichern Sie die Datei am besten auf dem Schreibtisch ab.
  4. Wechseln Sie in die neue Kontenmappe und legen Sie, falls noch nicht vorhanden, das Konto über "Bearbeiten/Kontenliste/Neu" an. Ganz wichtig ist hierbei, dass das Konto exakt so heißt wie in der anderen Kontenmappe.
  5. Rufen Sie den Menüpunkt "Ablage/Importieren/Bank X-Buchungsliste" auf.
  6. Die Buchungen sollten nun in dem Konto erscheinen.

Zur Übersicht

Kann man Bank X Kontenmappen mit einem Passwort schützen?

Man kann jede Kontenmappe mit einem Paßwort schützen:

"Ablage/Kontenmappeneinstellungen", "Kontenmappe verschlüsseln".

Das Paßwort sollte man dann natürlich aber nicht in den Schlüsselbund übernehmen. Wenn man das Paßwort vergißt, gibt es aber keine Möglichkeit mehr, an die Daten heranzukommen.

Zur Übersicht

BankX: HBCI-Fehler 9942

Der Fehler liegt meist an einer zu langen PIN. Bei HBCI werden meist nur PINs bis zu 5 Stellen akzeptiert. Man muß die PIN oft aber gar nicht ändern, vielleicht geht es, wenn man nur die ersten 5 Zeichen der zu langen PIN eingibt.
Der Fehler tritt aber auch bei korrekter PIN bei GAD-Banken auf. Man muß die Daten so eingeben:
Benutzerkennung ist Kundennummer.
Kunden-ID ist Kontonummer.

Zur Übersicht

Wird Sm@rt TAN, mTAN, chipTAN etc. unterstützt?

Ja, wenn das Verfahren korrekt von der Bank als zusätzliches TAN-Verfahren per HBCI gehandhabt wird.

Zur Übersicht

Beim Abgleich kommt eine Fehlermeldung mit "Doppeleinreichung" oder "Kundensystem-ID ungültig" oder "Signatur-ID was already used".

Das kann passieren, wenn man Bank X ohne Extern-Erweiterung auf verschiedenen Rechnern einsetzt, da dann immer eine andere hbciconfig.plist zum Speichern eines bestimmten Zählers verwendet wird. Oder beim Zurückspielen eines Backups oder beim Umzug auf einen anderen Rechner. Oder wenn Bank X die hbciconfig.plist nicht schreiben kann. Abhilfe: Ablage/Kontenmappeneinstellungen/Bankkontakte aufrufen und links den Bankkontakt auswählen und rechts "Bankkontakt initialisieren" anklicken und einen Kontoabgleich machen.
In älteren Bank X-Versionen rufen Sie stattdessen Online/HBCI-Zugänge verwalten auf, wählen links die Benutzerkennung aus und klicken rechts auf den Knopf "Mit der Bank synchronisieren" und machen einen Kontoabgleich für das Konto.

Zur Übersicht

Kontonummer muss 4 Stellen haben

Wenn Bank X eine Überweisung nicht akzeptiert, weil die Kontonummer weniger als 4 Stellen hat, muß man nur Nullen voranstellen.
Also z.B. 01234.

Zur Übersicht

GAD-Banken

Für das Rechenzentrum GAD gelten folgende Einstellungen:
Protokoll (HBCI-Version) = FinTS 3.0
Benutzerkennung = Stammnummer des Teilnehmers, als Kundennummer auf Online-Banking-Vereinbarung oder z.B. in der Anleitung, die von der Bank ausgehändigt wurde oder auf dem Schreiben mit der VR-Kennung.
Kunden ID = VR-Kennung (beginnt mit VRK)
Die VR-Kennung ist zu bevorzugen wg. SEPA-Unterstützung und Lieferung einer UPD für die automatische Kontoanlage.
Wichtiger Hinweis: Für die neuen 2-Schritt-Verfahren "mobile TAN" und "Smart TAN plus" ist die FinTS-Version 3.00 einzutragen, ggf. muss die HBCI-Software aktualisiert werden. Es reicht, ein einziges Konto als Anmeldekonto einzutragen, alle anderen Konten sind über diesen HBCI-Kontakt genauso erreichbar. Es wird nur bei Nutzung der VR-Kennung eine UPD mit Konteninformationen zurückgemeldet, die Konten müssen also ggfs. "per Hand" eingetragen werden.

Zur Übersicht

Fehlermeldung: "Falsche HBCI-Karte im Leser! Bitte stecken Sie die zu dem Konto passende Karte in den Leser"

Die tritt auf, wenn zwar eine HBCI-Karte im Leser steckt, diese auch korrekt erkannt wird, aber nicht zum Konto passt.

Die neue Karte hat eine neue Nummer und die Nummer der Karte wird in den HBCI-Daten eines Kontos gespeichert, d.h. der Kunde muss bei einer neuen Karte sein Konto neu initialisieren, dann sollte es wieder gehen.

Zur Übersicht

Nachricht der Bank: Benutzer für Kunden nicht bevollmächtigt

Bei der Kunden-ID muß noch einmal das gleiche wie bei der Benutzerkennung angegeben werden, dann sollte es gehen.

Zur Übersicht

PSD-Bank (HBCI-Zugangsdaten)

Protokoll: HBCI 2.2
Benutzerkennung: Ihre Kundennummer
Kunden-ID: Ihre Kundennummer
Sicherheitsmedium: HBCI+ PIN/TAN
HBCI Seite: https://www.bankingonline.de/hbci/pintan/PinTanServlet

Zur Übersicht

Wie kann ich erkennen, ob die Bank das Anfordern der Auszüge unterstützt?

Bei den UserParameterDaten des Kontos (kommen nach HIUPD + Kontonummer) sollte dann irgendwo "HKEKA" stehen. Achtung! Die Angaben da stimmen nicht immer. Bei den Bank-Parametern steht "HIEKAS".

Zur Übersicht

mTAN Postbank

Das mTAN-Verfahren wird als konkretes zwei-Schritt-TAN-Verfahren umgesetzt. Beim mTAN-Verfahren erhält der Endkunde die TAN per SMS auf sein zuvor eingerichtetes Mobilfunktelefon gesendet. Der Endkunde kann dabei über das Internet-Online-Banking (IOB) der Postbank mehrere (max. 5) Mobilfunkrufnummern einrichten.
Da die Namen der konkreten zwei-Schritt-TAN-Verfahren nicht benutzerbezogen vergeben werden können, sind für die unterschiedlichen Rufnummern fünf (allgemein bezeichnete) konkrete zwei-Schritt-TAN-Verfahren vorgesehen, sogenannte „Slots“.
Dem Endkunden soll damit die Möglichkeit gegeben werden, vor Auftragsversand (respektive vor Dialogbeginn) über die Auswahl des konkreten zwei-Schritt-TAN-Verfahren die zu verwendende Mobilfunknummer einzustellen/zu ändern. Die Auswahl/Änderung eines konkreten zwei-Schritt-TAN-Verfahrens aus allen mittels HIRMS 3920 übermittelten Verfahren (sofern hier mehrere Verfahren zurückgemeldet werden) muss daher vom Endkundenprodukt vorgesehen werden.
Die Zuweisung, welche der für das Konto frei geschalteten Mobilfunknummern für das Offlinebanking genutzt werden kann (max. 5), erfolgt im Internet-Online-Banking (IOB: https://banking.postbank.de/). Die Reihenfolge 1-5 im IOB ist festgelegt und entspricht der Reihenfolge der Verfahren im Client. Die Belegung der Liste wird im IOB mit „Slots“ umgesetzt, d.h. wenn eine mTAN Nummer gelöscht wurde bleibt eine Lücke, die erst durch das Anlegen einer neuen Mobilfunknummer wieder gefüllt werden kann.
Bei jeder Synchronisation (HKSYN vom Endkundenprodukt) wird eine Kreditinstitutsmitteilung vom HBCI-/FinTS-System generiert und an das Endkundenprodukt übermittelt, in der Informationen der aktuell freigeschalteten zwei-Schritt-TAN-Verfahren (z Bsp. „Slots“ und entsprechend eingerichtete Mobilunkrufnummer; ob Verfahren gesperrt oder aktiv ist). Diese Kreditinstitutsmitteilung hilft dem Kunden bei der Zuordnung der eingerichteten Mobilfunknummern und Verfahren und muss deshalb vom Endkundenprodukt angezeigt werden.
Mittels HIRMS 3920 erhält das Kundenprodukt jedoch jeweils nur die mTAN-Verfahren zugewiesen, für die auch tatsächlich eine Mobilfunknummer eingerichtet ist. Ist keine Mobilfunkrufnummer eingerichtet, so werden im Rahmen des HIRMS 3920 lediglich das iTAN-Verfahren (900) und während der Übergangszeit das ein-Schritt-TAN-Verfahren (999) zurück gemeldet.

Zur Übersicht

Falsche TAN bei HypoVereinsbank

Sollte immer die Meldung kommen, dass eine falsche TAN verwendet wurde, obwohl die TAN korrekt ist, muss man als HBCI-Version in Bank X für das Konto "2.20" und nicht "3.00" einstellen.

Zur Übersicht

SmartCard-Services deinstallieren

Unter /System/Library/StartupItems den Ordner "SmartcardServices" löschen.

Zur Übersicht

Probleme mit Kartenleser und Reiner SCT-Treiber in Version 3.3

Folgendes rät die Firma Reiner SCT:

Offenbar "übernimmt" der zu ab Mac OS X 10.5.6 gehörende CCID-Kartenleser Treiber neuerdings den cyberJack von Reiner-SCT. Der Apple-Treiber hat keine Klasse 2 Funktionalität.
Bitte gehen Sie so vor: Rufen Sie im Finder "Gehe zum Ordner..." auf. Geben Sie dort diesen Pfad ein:
/usr/libexec/SmartcardServices/drivers
Löschen Sie in dem Ordner "drivers" dann die Datei "ifd-ccid.bundle". Starten Sie Ihren Mac nun neu.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei zukünftigen Systemupdates auf Versionen 10.5.7 etc. evtl. wieder die Datei Datei "ifd-ccid.bundle" löschen müssten, falls diese in so einem Update wieder enthalten sein sollte.

Wir raten aber dazu, den neuesten Treiber von Reiner SCT (3.4) herunterzuladen und zu installieren und Bank X 4 zu verwenden, das mit diesem neuen Treiber zusammenarbeitet.

Zur Übersicht

Fehlermeldung: "Es liegt keine Auftragsberechtigung im Institut vor"

Das kann bei manchen Banken auftreten, wenn man eine Überweisung abschickt und diese als Terminüberweisung und Sammeltransaktion festgelegt wurde.

Zur Übersicht

Was sind Schattenbuchungen?

Als erstes eine kurze Beschreibung, wie Bank X seine Daten speichert. Bank X speichert in seiner Datenbank jede Buchung für sich. Und jede Buchung enthält als Merkmal ein Quellkonto und ein Zielkonto. Wenn Sie sich in Bank X nun eines Ihrer Konten anzeigen lassen, erscheinen dort alle Buchungen, bei denen bei Quell- oder Zielkonto dieses Konto eingetragen ist.
Wenn Sie nun von einem Konto auf ein anderes überweisen, das sich in der gleichen Kontenmappe befindet, wird auf dem Zielkonto gleich eine entsprechende Buchung von Bank X erscheinen.
Wenn Sie nun einen Abgleich mit dem Zielkonto machen und die Bank an der Buchung etwas geändert hat (z.B. Kommentartext), dann erkennt Bank X nicht mehr automatisch, daß es sich um die gleiche Buchung handelt. Also erscheint sie doppelt. Bank X erkennt aber, daß es sich um die gleiche handeln könnte (Betrag gleich, Datum fast gleich) und fragt mit dem Schattenbuchungs-Dialog nach, ob es sich um die gleiche handelt. Hier können Sie nun auswählen, welche der beiden Buchungen aussagekräftiger ist und nur die erscheint dann in beiden Konten in der Liste.

Wenn Sie das gar nicht mögen, können Sie in den Einstellungen von Bank X die Doppelte Buchführung deaktivieren.

Der Saldo wird beim Erzeugen einer Gegenbuchung errechnet, in der Saldo-Spalte wird jedoch immer nur der echte Saldo, der bei einem Abgleich von der Bank übermittelt wird, eingetragen.
Der Saldo stimmt also auf jeden Fall nach einem Abgleich.

Zur Übersicht

Problem mit Bank X und Kartenleser

Wenn Sie Probleme mit Bank X und einem Kartenleser von Reiner SCT haben, sollten Sie den neuesten Treiber von Reiner SCT (CyberJack 3.4.2) und Bank X 4.0.6 verwenden. Da sollten keine Probleme auftreten.

Wenn Sie Bank X in einer älteren Version verwenden, gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Sie verwenden den Leser als Klasse 1-Leser (PIN am Rechner eingeben).
2. Sie installieren den alten Reiner SCT-Treiber in Version 3.3.

Zu 1: Um auf Klasse 1 umzustellen, müssen Sie das Konto neu initialisieren. Hierzu rufen Sie "Bearbeiten/Kontenliste" auf, wählen das Konto aus und klicken auf "Bearbeiten" und dann auf den Knopf "Konto erneut initialisieren". Beim nächsten Abgleich erscheint wieder der HBCI-Assistent und Sie können alle nötigen Einstellungen vornehmen.

Zur Übersicht

Welche Dateien gehören zu Bank X?

Wenn ich Bank X auf einen anderen Rechner oder einem Backup zurückkopieren möchte, welche Dateien muss ich kopieren?

1- Programm auf neuem Rechner installieren.
2. Kontenmappendatei auf neuen Rechner kopieren (vermutlich im Dokumente-Ordner).
3. Aus dem Ordner Benutzer/Library/Preferences die Dateien:
de.ash.bankx.plist (bzw. de.ash.bankxstandard.plist) und
hbciconfig.plist
in den Preferences-Ordner auf dem neuen Rechner kopieren.

Zur Übersicht

Aktienkurs von Hand aktualisieren

Wie kann man Aktienkurse von Hand aktualisieren?

Rufen Sie Bearbeiten/Aktienbestand auf. Wenn in der Symbolleiste das Symbol "Kurs von Hand aktualisieren" nicht vorhanden ist, rufen Sie "Darstellung/Symbolleiste anpassen" auf und ziehen Sie das entsprechende Symbol in die Symbolleiste. Von nun an sind Sie in der Lage, eine Aktie auszuwählen und für ein bestimmtes Datum den Kurs festzulegen.

Zur Übersicht

PIN-Änderung bei Chipkarte

Kann man bei einer Chipkarte mit Bank X die PIN ändern?
Nein, das geht derzeit nicht.

Die Transport-PIN jedoch kann und muss geändert werden.

Zur Übersicht

Überweisung geht nicht

Es kommt die Fehlermeldung:
Es ist der HBCI-Fehler 9800 aufgetreten. Die Bank meldet: Auftragsstatus ist wegen Zeitueberschreitung unklar.

Lösung: Als HBCI-Version 3.00 einstellen.

Zur Übersicht

Splitbuchungen erscheinen nicht in ELSTER

Die Mutterbuchung der Splitbuchungen darf keine Geschäftskategorie haben, sonst wird der Wert der gesamten Buchung verwendet.

Zur Übersicht

Unterstützt Bank X RDH-7?

RDH-7 geht erst ab Bank X 4. Bank X 3 erkennt zwar SECCOS-6 Karten kann die aber nur mit RDH-5 ansprechen.

Zur Übersicht

Meldung: Verarbeitung des Segmentes / Auftrages zur Zeit nicht mxglich

Da muss man bei der Bank fragen, ob diese Funktion freigeschaltet ist. Es wird zwar oft in den UPD-Daten gemeldet, dass es unterstützt wird, muss aber noch einmal explizit freigeschaltet werden.

Zur Übersicht

Der Server liefert keine HBCI-Nachricht, da sie zu wenig Zeichen beinhaltet

Diese Meldung kann aus unterschiedlichen Gründen kommen.
Hier die möglichen Ursachen:
1. Der HBCI-Server der Bank ist gerade nicht erreichbar.
2. Die Internetverbindung des Rechners funktioniert nicht.
3. Die URL im HBCI-Assistenten wurde falsch eingegeben.
4. Die URL auf der Chipkarte enthält am Ende ungültige Zeichen.In dem Fall im HBCI-Assistenten ans Ende der URL gehen und so oft die Rückschritttaste drücken, bis das letzte Zeichen gelöscht wird und es dann wieder eingeben.
5. Port 443 (PIN/TAN) oder Port 3000 (Schlüsseldatei, Chipkarte) ist durch Firewall oder anderes Programm (LittleSnitch) gesperrt.
6. HBCI-Version falsch eingestellt.

Zur Übersicht

HKTAN 001 fuer HBCI 300 und Bank XY unbekannt

Das passiert, wenn noch alte UPD-Daten gespeichert sind. Da muss man das Konto neu initialisieren. Hierzu ruft man "Bearbeiten/Kontenliste" auf, wählt das Konto aus und klickt auf "Bearbeiten" und dann auf den Knopf "Konto erneut initialisieren". Beim nächsten Abgleich muss man dann wieder alle nötigen HBCI-Einstellungen vornehmen (HBCI-Version 3.00 verwenden). Danach sollte es gehen.

Zur Übersicht

 

Copyright © 2014 Application Systems Heidelberg | Impressum | AGB | Online-Shop