Capture One Pro 20

Tolle neue Funktionen warten auf Sie

Die Entwicklung der neuesten Softwareversion von Capture One beruhte auf dem Feedback der Benutzer aus der Capture One-Community und hat eine optimierte Benutzeroberfläche mit neuen Verarbeitungsfunktionen und deutlichen Verbesserungen der Arbeitsabläufe zur Folge. Mit einer Vielzahl neuer Features werden die erstklassigen Werkzeuge wie der leistungsstarke Farbeditor und die Rauschreduzierung weiter verbessert. Diese Entwicklungen beruhen allesamt auf dem Feedback der Benutzer und entsprechen dem Leitmotiv von Capture One, höchste Anforderungen zu erfüllen und Erwartungen konsequent zu übertreffen.

Die äußerst reaktionsschnellen Tools und die neuen Funktionen ermöglichen es Kreativen aller Ebenen, beeindruckende Bilder aus RAW-Dateien in einem zeitsparenden Workflow zu erstellen, der an die individuellen Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden kann. In Verbindung mit der intuitiven und funktionalen Benutzeroberfläche bietet Capture One 20 höchste Benutzerfreundlichkeit und eine noch reibungslosere, effizientere RAW-Verarbeitung mit kompromissloser Bildqualität.

Neue Funktionen in Version 20

Neue Reparatur- und Klonwerkzeuge

  • Neue dedizierte Bürsten zur Reparatur und zum Klonen erzeugen automatisch die richtige Ebene, wenn sie verwendet werden
  • Schneller Workflow mit automatischer Quellpunkt-Generierung
  • Unbegrenzte Anzahl von Reparaturzonen pro Layer (bisher nur 1 p/Layer)
  • Flexibelster Reparatur-Workflow aller RAW-Konverter
  • Bewegliche Quellpunkte und transformierbare Reparaturzonen
  • Schnelle Performance und hochwertiges Rendering

Neues Vorher-Nachher-Tool

  • Ein neues dediziertes Werkzeug in der Symbolleiste mit einfachen Tastaturkürzeln
  • Das 'Y' schaltet vorher/nachher ein und aus
  • Mit 'Umschalt + Y' wird zwischen den beiden Modi umgeschaltet.
  • Schieberegler für Vollansicht und geteilte Ansicht (verschiebbar)
  • Schnelle Ausführung und Arbeit an mehreren Bildern im Betrachter möglich
  • Vollansicht in allen Produkten verfügbar
  • Der Schieberegler für geteilte Ansicht ist in den Capture One Express-Varianten nicht verfügbar

Neuer Lightroom-Katalog Import

  • Verbesserter Lightroom-Importer mit besseren Beschreibungen
  • Ermöglicht den Import von "Offline-Dateien" (Dateien, die sich auf nicht verbundenen Speichergeräten befinden).
  • Capture One importiert automatisch Dateien, sobald die richtige Festplatte angeschlossen ist.
  • Liefert nach dem Import einen Bericht mit Informationen über nicht unterstützte Dateien
  • Grundlegende Bildanpassungen und Katalogstruktur werden in Capture One nachgebildet

Aussortieren von Bildern

Sparen Sie sich beim Sortieren Ihrer Bilder rund die Hälfte Ihrer Tastenanschläge - aktivieren Sie die Option „zum nächsten wechseln“, um nach dem Bewerten oder Markieren automatisch zum nächsten Foto zu wechseln. Die Option kann auch mit Sets genutzt werden, sodass Sie problemlos mehrere Bilder gleichzeitig überprüfen und große Projekte im Handumdrehen verwalten können.

Neues Zuschneidetool

Das neue Zuschneidetool ermöglicht einen optimalen Bildzuschnitt und ist im Handling absolut benutzerfreundlich.
Dank der neuen Griffpunkte in Capture One 20 ist der Freistellungsrahmen besser zu erkennen, wodurch sich Bilder jetzt noch einfacher zuschneiden lassen. Zudem wurden neue Modifikatortasten eingeführt, mit denen Sie von der Mitte aus [ALT] zuschneiden und das aktuelle Seitenverhältnis fixieren können [Umschalt]. Darüber hinaus können Sie auf die Freihandrotation zugreifen, indem Sie entweder den Cursor außerhalb der Ecke des Ausschnitts bewegen oder die Modifikatortaste [CMD/STRG] nutzen. Wenn Sie bei Verwendung des Zuschneidetools die Eingabetaste drücken, wechseln Sie zum Pan Cursor Tool und das Bild wird in seinem zugeschnittenen Zustand angezeigt.
Alle diese neuen Funktionen bauen auf dem bereits vorhandenen Zuschneidetool auf, mit dem Benutzer gängige Aktionen wie das Festlegen von Seitenverhältnissen und der spezifischen Ausschnittsgröße nach Wert ausführen können. Sie können jedoch auch auf einen Pfad zuschneiden, wobei Capture One die Zuschnittskonturen und - abmessungen als Photoshop-Pfad bei Verwendung einer PSD-Datei einbettet.
Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit des automatischen Zuschneidens bei Objektivverzeichnung, und Sie können das Zuschneideraster von Standard auf Spezialraster wie Goldener Schnitt, Fibonacci-Spirale usw. umstellen.

Scrollen von Werkzeugen

Arbeiten Sie schnell und intuitiv - scrollen Sie mühelos durch all Ihre Tools und heften Sie Ihre Favoriten an die Spitze, um sofort darauf zugreifen zu können.

Ebenen und Masken kopieren

Kopieren und übertragen Sie spezifische Ebenen kinderleicht auf verschiedene Fotos - einschließlich Fotos unterschiedlicher Formate und Größen -, ohne die bestehenden Ebenen am Zielfoto zu ersetzen.

Neues HDR-Tool

Mit dem neuen HDR-Werkzeug können Sie noch mehr aus Kontrasten und Farbtönen herausholen. Stellen Sie Spitzlichter wieder her, verstärken Sie Schatten, verdunkeln Sie Schwarztöne oder verstärken Sie die hellsten Stellen Ihres Bildes - und das alles in nur einem Tool.

Unterstützung von DNG-Dateien

Erzielen Sie höchste Farbtreue und scharfe Bilddetails von jedem beliebigen Kameramodell, einer Drohne oder einem Smartphone, wenn Sie DNG-Dateien aufnehmen.

Benutzeroberfläche

Auch kleine Neuerungen können für einen großen Unterschied in Ihrem Workflow sorgen. Wir haben den Symbolen Text hinzugefügt, damit Sie Tools sofort finden können. So wird auch der Zugriff auf Maskierungstools erleichtert und die Zwischenablage für Anpassungen vereinfacht. Außerdem profitieren Sie von Miniaturansichten mit höherer Auflösung und können die Hintergrundfarbe des Viewers mit nur einem Klick anpassen.

Neuer Farbeditor Basic

Bearbeiten Sie Farben schneller mit dem neuen Basic Farbeditor, der absolut übersichtlich und benutzerfreundlich ist. Klicken Sie einfach auf die gewünschte Stelle auf dem Foto und ziehen Sie den Cursor, um Schattierung, Sättigung und Helligkeit jeder beliebigen Farbe anzupassen, oder nutzen Sie die intuitiven Schieberegler. Der erweiterte Farbeditor und die Hautton-Tools überzeugen durch optimale Leistung und bieten jetzt noch mehr Kontrolle.

Tastenkürzel

Schnelleres Bearbeiten mit neuen Standard-Tastenkürzeln für Zoom, Vollbild, Fokusmaske und vieles mehr. Für einen optimalen Workflow können Sie die Tastenkürzel darüber hinaus weiter anpassen.

Rauschunterdrückung

Capture One verfolgt einen maßgeschneiderten Ansatz zur Rauschunterdrückung, da alle Kameras für jede ISO eine eigene Rauschminderung aufweisen und Capture One für jede unterstützte Kamera optimiert wird.
In Capture One 20 wurde das Werkzeug „Rauschreduzierung“ überarbeitet, um die Leistung weiter zu verbessern. Es wirkt Bildrauschen an zwei Fronten entgegen: Luminanzrauschen und Farbrauschen. Capture One 20 bietet eine verbesserte Erkennung von Mustern und Kanten, eine bessere Farbrauschminderung, einen stärkeren Effekt durch den Schieberegler „Stärke“ und eine stärkere Rauschminderung für Bilder, die mit einem hohen ISO-Wert aufgenommen wurden. Dies sorgt nicht nur für eine stärkere Rauschunterdrückung und Bewahrung von Details, sondern auch für eine präzisere Farbwiedergabe. Dies ist äußerst praktisch für Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen, insbesondere für Genres wie Hochzeits- , Event- und Konzertfotografie.
Die Standardeinstellung erzeugt eine Rauschreduzierung basierend auf der ISO- Einstellung. Capture One 20 sorgt damit immer für optisch ansprechende Ergebnisse - auch ohne manuelle Anpassung der Rauschreduzierung.

Neue Kamera- und Objektivunterstützung

Neue Kamera-Unterstützung

  • Olympus
  • E-M5 III
  • Canon EOS M6 II
  • Canon EOS 90D
  • Leica V-LUX 5
  • Pentax K-1 II
  • Ricoh GR III
  • Panasonic Lumix DC-S1H
  • Nikon Z 50
  • GoPro RAW-Unterstützung
Neue Objektiv-Unterstützung:
  • Rodenstock 23mm iXU

Eine vollständige Liste aller unterstützten Kameras finden Sie auf: www.phaseone.com/supported-cameras

 


Copyright © 2020 Application Systems Heidelberg | Impressum | AGB | Datenschutzerklärung | Online-Shop