Produkte

Find Any File (Download): 7,95 Euro

 

Systemanforderungen:

  • Mac OS X 10.6 / Mac OS X 10.7
  • Mac OS X 10.8 / Mac OS X 10.9 / Mac OS X 10.10 / Mac OS X 10.11
  • Mac OS X 10.12
  • 24MB HD

Find Any File

Dateien überall auf dem Mac suchen und finden

Find Any File ist ein Programm für macOS, mit dem Sie nach Dateien auf Ihren Festplatten und USB-Sticks suchen können.

Im Gegensatz zu Spotlight verwendet es keine Datenbank, sondern nutzt die schnellen Suchoperationen der Systemtreiber dort, wo diese vorhanden sind. Dadurch können Sie nach Dateieigenschaften wie Name, Datum, Größe etc. suchen, nicht jedoch nach dem Inhalt.
Find Any File kann Dateien finden, die Spotlight nicht findet, z.B. solche innerhalb von Bundles und Paketen und innerhalb von Ordnern, die Spotlight normalerweise nicht durchsucht.
Außerdem ist es äußerst schnell. Eine Suche dauert auf der internen Festplatte oder SSD normalerweise nur wenige Sekunden. Probieren Sie es einfach mal aus!
Find Any File ersetzt Spotlight nicht, es ergänzt es aber hervorragend:
Verwenden Sie Spotlight zum Suchen nach Inhalt, also in E-Mails, PDFs, Word-Dokumenten etc. Wenn Sie nach Dateien über den Namen, die Größe oder das Datum suchen, nehmen Sie am besten Find Any File. Denn nur dann können Sie sicher sein, dass wirklich alles Verfügbare gefunden wird.

Ein paar Hinweise:
Durchsuchen Sie Netzwerk-Volumes? Dann sollten Sie wissen, dass einigermaßen schnell ist, wenn der Server über das AFP-Protokoll angesprochen wird (was bei den meisten NAS und Servern mit Linux und OS X der Fall ist), nicht jedoch, wenn er über SMB (das von Microsoft Windows bevorzugte Protokoll) angebunden ist. In der FAQ können Sie nachlesen, welche Festplatten eine "schnelle Suche" unterstützen.

Wollen Sie nur einen Ordner und seinen Inhalt durchsuchen? Am besten lassen Sie Find Any File nicht genau diesen Ordner durchsuchen, da das langsamer sein kann, als wenn Sie Find Any File das gesamte Volume durchsuchen lassen. Probieren Sie es aus!
In der FAQ können Sie nachlesen, was es bedeutet, wenn "(langsam)" erscheint.

Immer noch nicht überzeugt? Lesen Sie diesen Test von Find Any File auf MacWorld.com.

Hier finden Sie eine Video von Andy Ihnatko, in dem er Find Any File auf der MacBreak Weekly 506-Show empfiehlt.


Produktmerkmale:

Find Any File bietet ein paar Schmankerl, die anderen Suchprogramme nicht bieten:
  • Bessere Ergebnisse: Es bietet eine alternative hierarchische Ansicht der gefundenen Objekte. Sie können mittels CMD-2 oder durch Klick auf das rechte kleine Symbol am oberen Rand des Ergebnisse-Fensters auf diese umschalten.

    Beachten Sie, dass die Suche oben hunderte Treffer hat. Wenn Sie diese vielen Ergebnisse in einer normalen Liste ansehen, ist es schwer, sich zurechtzufinden. Bei dieser neuen hierarchischen Ansicht können Sie nach den Ergebnissen direkt in den Ordnern schauen, die Sie interessieren.
  • Finden Sie alles auf der Festplatte: Wenn Sie im Finde-Fenster die alt-Taste gedrückt halten, ändert sich der Suche-Knopf in "Suche (root)". Wenn Sie ihn dann anklicken, werden Sie nach dem Administrator-Kennwort gefragt - und dann wird Find Any File neu mit Root-Rechten gestartet und kann dann wirklich jede Datei auf dem Mac-Volume finden, einschließlich Dateien in den Benutzerordnern anderer Benutzer (etwas, was Spotlight nicht kann). Das funktioniert aber nur bei den direkt angeschlossenen Festplatten, nicht bei Netzwerklaufwerken.
  • Sie können die konfigurierte Suche in Dateien abspeichern (sie besitzen die Dateiendung ".faf"). Später können Sie dann mit einem Doppelklick im Finder auf diese Datei die Suche sofort starten oder gespeicherte Suchen als eine Voreinstellung verwenden.

Suchbeispiele


  • Kürzliche Änderungen finden: Haben Sie gerade ein Programm installiert oder gestartet und wollen schauen, was sich auf Ihrer Festplatte geändert hat oder hinzugekommen ist? Hier ist eine Möglichkeit (die .DS_Store-Dateien werden bei den Ergebnissen ausgefiltert, weil sie für diese Frage irrelevant sind).
  • Suche im Musik-Ordner: Suchen Sie nach Dateien innerhalb des Musik-Ordners, die weder im AAC- noch im MP3-Format vorliegen und mindestens ein Megabyte groß sind? Sie können wie im Folgenden zwei Namenskriterien zusammen mit einer Mindestgröße angeben. Beachten Sie außerdem, dass die Suche auf den Musik-Ordner begrenzt ist.

  • Dokumente aus 2015 finden: Hiermit finden Sie alle Numbers-Dokumente, die Sie im Jahr 2015 erzeugt haben.

 

Copyright © 2017 Application Systems Heidelberg | Impressum | AGB | Online-Shop