Theoretischer Hintergrund

Digitalkameras verzerren die Wirklichkeit
Bilder werden meist aufgenommen um den Fotograf an besondere Momente zu erinnern und um uns an die Schönheit der Welt um uns herum zu erinnern. Ein perfektes Foto muss genau das festhalten, was der Fotograf sieht. Ein motivgetreues Foto erfordert korrekte Farben (Real Color Photography®), angemessene Belichtung im gesamten Bildbereich und es ist wichtig, dass sämtliche Details des Bildes erhalten bleiben. Leider werden Bilder aber durch die digitale Kameratechnologie und durch automatische Korrekturfunktionen verfremdet.

Digitalkameras verfremden durch die zugrundeliegende Technologie die Farben von Bildern
Auf die verschiedensten Arten und Weisen werden die Farben, die in Motiven vorkommen, von Kameras verfremdet, die gravierendste Einschränkung, die Kameras aufweisen, ist jedoch, dass sie sich nicht wie das menschliche Auge an Helligkeitsunterschiede im Motiv anpassen können. Hierdurch kann die Wirkung eines Motivs auf das menschliche Auge nicht festgehalten werden.

"Bildverbesserungssoftware" verschlimmbessert meist das verzerrte Bild, das die Kamera liefert
Generell verwendet Bildverbesserungssoftware Technologien, die sich auf die Leuchtdichte (luminance) von Bildern auswirkt, die Funktionen wie die "unscharf-Maskierung" (unsharp mask), Abwedeln und Nachbelichten (dodge und burn) anwenden und die sich auf Gradationskurven oder Tonwerte beziehen. Darüber hinaus bieten sie meist noch Anpassungsmöglichkeiten für Helligkeit, Kontrast, Sättigung und ähnliches. All diese Anpassungsmöglichkeiten verfremden die Farben des Bildes noch zusätzlich.

Wie Kameras und Software Bilder zusätzlich verfremden
Da die Algorithmen, die Bildverbesserungssoftware zugrunde liegen meist ursprünglich gar nicht dem Bereich der Fotografie entspringen, wird in diesen meist nicht versucht, die Arbeitsweise des menschlichen Auges nachzuahmen. Und wenn dies versucht wird, so wird meist auf die falschen Aspekte abgezielt. So führt die Veränderung der Luminance um ein Bild aufzuhellen meist zu einem ausgewaschenen Bild. Dies liegt einfach daran, dass die Luminance eigentlich eine Funktion ist, die in den Bereich der Zapfenrezeptoren des Auges fällt - und dies ist in diesem Fall einfach der falsche Bereich.

Perfectly Clear ahmt die richtigen Funktionen nach
Da Perfectly Clear die physikalischen Gesetze, denen das menschliche Auge unterliegt, korrekt nachahmt, werden Bilder automatisch berichtigt und nicht nur "verbessert". Dies wird in erster Linie dadurch erreicht, dass Perfectly Clear die Anpassungsfähigkeit der menschlichen Iris simuliert und die Gesetzmässigkeiten, nach denen das menschliche Auge Licht wahrnimmt, simuliert. Hierdurch werden die Verfremdungseffekte traditioneller Bildkorrekturen vermieden. Und diese Funktionalität steht dem Benutzer auf Knopfdruck zur Verfügung.

Perfectly Clear überwindet die Beschränkungen traditioneller Methoden und generiert Bilder, die tatsächlich widerspiegeln, was aufgenommen wurde
Perfectly Clear basiert auf 10 teilweise patentierten Technologien, die das menschliche Auge nachahmen und die sich allesamt strikt nach den Gesetzmässigkeiten richten, die der Lichtwahrnehmung des Auges zugrunde liegen.

Perfectly Clear:
• entfernt Farbverfremdungen und reproduziert exakt die Farben, die zum Zeitpunkt der Aufnahme vorherrschten,
• generiert die perfekte Belichtung im ganzen Foto und
• schützt die einzelnen Farbnuancen und -details der ursprünglichen Aufnahme, indem es unzureichende Farbbrillanz, Kontrast, Hauttöne und Schärfe anpasst und Verfärbungen, rote Augen, Bildrauschen und Infrarot-Verfärbungen entfernt. Hierbei wird immer die korrekte Farbgebung und die bestmögliche Belichtung bewahrt.

Bei jeder der Korrekturen, die Perfectly Clear vornimmt wird der physikalische Hintergrund berücksichtigt und dies führt zu perfekten Korrekturen, nicht einfach zu "Aufhübschungen" der Photos. Dies hat dazu geführt, dass die Technologie hinter Perfectly Clear weltweit lizensiert wurde und jetzt auch als eigenständige Software, als Plugin und als iOS-Applikation zur Verfügung gestellt wird.

 

Copyright © 2017 Application Systems Heidelberg | Impressum | AGB | Online-Shop