Hintergrundgeschichte

Der packende Hintergrund von Jade Rousseaus Abenteuer!

Einleitung zur Analyse der Schrift Z8xb8 des International Theological Institute Schloss Trumau, Österreich Dr. Jacques Comte, Paris. Es ist allgemein bekannt, dass zahlreiche biblische Dokumente weniger Tatsachenberichte, als vielmehr Dokumente einer lebendigen Geschichtswissenschaft sind, die einer genauen Analyse und Bewertung bedürfen. So gibt es im neuen Testament vier Evangelien. Ihre Verfasser sind Matthäus, Markus, Lukas, und Johannes. Es ist unstrittig, dass diese Schriften bereits im ersten und zu Beginn des zweiten Jahrhunderts nach Christi Geburt geschrieben wurden und in Teilen Gleiches, vielfach aber auch Unterschiede zeigen. Wissenschaftliche Erkenntnisse haben gezeigt, dass das Evangelium nach Markus wahrscheinlich das älteste, die Schrift des Johannes das neuste ist. Bei der Verbreitung der Texte kam es dabei zu inhaltlichen Veränderungen, die durch die erzählerisch bedingte Anreicherung um eigene Ideen und Vorstellungen zu erklären ist. In einer Zeit, in der exakte Kopien unbekannt waren und Weitergabe in der Hauptsache durch das gesprochene Wort erfolgte, waren die Wahrheit und die Dichtung immer in gleichen Teilen an jedweden Geschichten beteiligt. Die Evangelien erzählen über das Leben und Wirken Jesu. Sie berichten über angebliche Wunder, Worte und Taten eines Mannes aus Galiläa. Dabei zeigen sie aber nur Ausschnitte und stellen keine Biographie dar. Sie sind zeitgenössische Berichte, die viele Jahrzehnte nach Jesu Tod entstanden sind. Daher ist eine Fehlerhaftigkeit naheliegend und anzunehmen. Der Vergleich mit rezenten Augenzeugenberichten zeigt unzweifelhaft, dass ein mündlicher Bericht bereits Monate nach dem Geschehen nicht mehr exakt und richtig das Gesehene widergibt. Zweifel und Skepsis an der geschichtlichen Wahrheit einiger Bibelinhalte sind daher durchaus angebracht und berechtigt. Die Institution Kirche nun beruft sich auf diese inhaltlich differenziert auszulegende Bibel und bestimmt seit Jahrhunderten die Geschicke der Welt maßgeblich mit. Das Entdecken oder Entschlüsseln weiterer historischer Wahrheiten könnte daher weitreichende Konsequenzen haben, und neue Erkenntnisse sind entsprechend sensibel und unter Beachtung zusätzlicher Sicherheitsmaßnahmen zu kommunizieren. Die vorliegende Schrift Z8xb8 nun ist eindeutig mittels C4-Analyse auf den Zeitraum, 20-50 nach Christi Geburt datiert. Sie zeigt an den Rändern...Sie hielt verstört inne. "Seltsam." Jade rieb sich die Augen und schaute ungläubig auf den kleinen Bildschirm ihres Notebooks. "Dieses kleine Papier scheint nicht nur meine Fantasie anzuregen. Sollte es denn wirklich so offensichtlich und naheliegend sein?" Die kühle Luft des Raumes tief einatmend schaute sie durch das Fenster in den monderleuchteten Nachthimmel. Ihre Gedanken kreisten um die Vergangenheit. Sie dachte an die zurückliegenden Monate und an die schrecklichen Ereignisse, die ihr Leben verändert hatten. Seit Tagen war Jade innerlich mit Dingen beschäftigt, die nur wenig mit ihrer alltäglichen Arbeit zu tun hatten, und sie fragte sich immer häufiger, ob sie die richtigen Entscheidungen getroffen hatte. Sie brauchte nach allem, was passiert war, unbedingt Abstand und hatte sich deshalb auf eine Stelle in Sant'Antonio beworben, einem kleinen, verträumten Dorf in der Lombardei, um der Enge und Hitze der Großstadt zu entfliehen. Außerdem konnte man überall Antworten finden, auch auf eigene Fragen und Ängste. Langsam verkroch sich der Mond hinter einer dunklen Wolke, und eine kalte Dunkelheit legte sich über die Stadt. "Worauf wartete ich denn eigentlich noch?" Energisch klappte sie das Notebook zu, schloss das Fenster und griff nach dem bereit liegenden Koffer, in dem sie bereits ihre wenigen Habseligkeiten verstaut hatte. Sie würde jetzt gleich nach St. Antonio fahren und so bereits vor dem Mittag dort ankommen. Hier hielt sie nichts mehr. Mit quietschenden Reifen schoss Jade aus der Hofeinfahrt, gespannt auf das, was sie erwarten würde. Niemals hätte sie gedacht, dass sich bereits in wenigen Stunden ihre Welt und alles, an das sie bisher geglaubt hatte, auf den Kopf stellen würde...

 

Copyright © 2017 Application Systems Heidelberg | Impressum | AGB | Online-Shop